Kinderferien

Kinderferienprogramm

SommerFePro 2012 074 (Small)

Das Kinderferienprogramm richtet sich an alle 6 – 15 jährigen Kinder aus dem Fürther Stadtgebiet.
Es bietet in den Oster-, Pfingst- und Sommerferien ein umfangreiches und vielfältiges Angebot an Freizeitaktivitäten, welche durch die Zusammenarbeit und Kooperation mit verschiedensten Partnern gewährleistet und bereichert wird.
Für Jugendliche von 14 – 27 Jahren gibt es das Jugendferienprogramm.

Etwa zwei Wochen vor den jeweiligen Ferien wird unser Printprogramm flächendeckend an allen Fürther Schulen, in der Bürgerberatung, der Tourist Information und im Sozialrathaus bei einer Auflage von insgesamt 27000 Exemplaren verteilt.

Unsere Ziele:

  • Kinder haben Spaß, Erholung und Abenteuer
  • Kinder leben ihr Bedürfnis nach Kreativität und Bewegung aus und entdecken Freude an ihrem kreativen Potential
    und ihrem Körper
  • Durch Gruppenerlebnisse lernen Kinder andere Kinder und neue Freizeitmöglichkeiten kennen
  • Kinder entdecken ihre weitere Lebensumwelt neu
  • Kinder werden in ihrer Selbständigkeit und Gruppenfähigkeit gefördert
  • Familien werden entlastet und bekommen Anregungen für ihre eigene Freizeitgestaltung
  • Kinder gewinnen Lust an Kultur und Geschichte

    Wir arbeiten gemäß der pädagogischen Grundlage, dass jedes Kind und jede/r Jugendliche das Recht haben soll, sich mit seinen Interessen, Bedürfnissen und seiner persönlichen Vielfalt einzubringen. Damit sind die zentralen Zielsetzungen verbunden, die Einzigartigkeit des Einzelnen hervorzuheben, Gemeinsamkeiten zwischen ihnen herausstellen und das Gefühl gemeinsam etwas bewegen zu können zu stärken.

    Unser konzeptioneller Ansatz wird von uns regelmäßig überprüft, evaluiert und auch im Rahmen von jährlichen Zielvereinbarungen fortgeschrieben.


TAGESAUSFLÜGE

Die beliebten Tagesausflüge sind überwiegend eintägige Veranstaltungen.
Ein paar Beispiele hierfür sind:
– anspruchsvolle Sporterlebnisse, wie der Hochseilgarten, Bouldern oder Skiken
– Spaßevents im Galaxy in Erding oder auch im heimischen Fürthermare
– wissensvermittelnde Führungen in Museen, wie zum Beispiel im Industiemuseum
– naturnahe Excursionen in der nahen Umgebung

 

Ferienprogramm 2012 Sommer 107 (Small)Die Ausflugsziele werden nach verschiedenen Kriterien ausgewählt: es wird sowohl auf die pädagogischen Inhalte der Angebote und deren kindgerechte Vermittlung größter Wert gelegt, als auch die Grundlage beherzigt, sich an den Bedürfnissen der Kinder zu orientieren. Das Entscheidende dabei ist die Vielfalt aufrechtzuerhalten:

– Erlebnispädagogische Tagesfahrten wie Outdoorklettern und Höhlentouren
– kulturpädagogische kindgerechte Museumsführungen aller Art
– freizeit- und konsumorientierte Ausflüge in Erlebnisparks und –bäder
– umweltbezogene Projekte wie die Umweltstation Liasgrube
– sportorientierte Unternehmungen wie Wasserskifahren und noch viele mehr.

Wir freuen uns sehr, dass die Nachfrage für unsere Ausflüge beständig sehr groß ist und versuchen das Angebot weiter auszubauen.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle gilt dem professionellen Ausflugsteam unter der Leitung von Maria Livadiotou.

 

KREATIVPROGRAMM

SommerFePro 2012 149 - Kopie (Small)Im Rahmen unseres Kreativbereiches versuchen wir immer wieder neue Impulse zu setzen durch außergewöhnliche Angebote wie Bumerangbau, Upcycling, Kräuterküche, Seifenherstellung oder Medienangebote.

Von Fürther Künstlerinnen und Künstler wird in der Reihe „Atelierbesuche“ Kindern die Möglichkeit geschaffen, sowohl einen Einblick in das künstlerische Schaffen verschiedenster Art zu erhalten, als auch selbst die unterschiedlichsten Kunsttechniken auszuprobieren.


SPORTANGEBOTE


Ferienprogramm 2012 Sommer 063 (Small)Ergänzt und abgerundet werden die Ferienangebote schließlich durch zahlreiche Sportaktivitäten, die dank der teilweise schon jahrelangen Unterstützung Fürther Sportvereine in dieser Vielfalt nicht möglich wären. Daher an dieser Stelle unser herzlicher Dank an die Vereine und Ihre Betreuer und Betreuerinnnen, die durch ihre Teilnahme an den Ferienprogrammen eben auch eine Unterstützung bekommen, da doch ein gewisser Teil der Ferienteilnehmer*innen nicht nur eine neue Sportart kennengelernt haben sondern diese dann in den Vereinen weiter betreiben.
Hierbei sind uns vor allem die Entwicklung der Kreativität, der Motorik, der eigenen Fähigkeiten und Bedürfnisse der einzelnen Kinder wichtig, aber auch die Weiterentwicklung der Gruppenfähigkeit und das miteinander Umgehen der Kinder in der Gruppe.